Autor Lisa Christine

The Creation of a Witch

Diesen Sommer präsentiert die BUSC ein selbstgeschriebenes Stück von Hanna Schaefer und Bruno Kaut, welches von den Salem Witch Trials inspiriert wurde: The Creation of a Witch. 

Sie werden gleich Zeuge des größten Spektakels des Jahres 2084! Wir haben unsere Kameras auf der Oberfläche von Planet 24, um die neue Siedlung zu filmen: Die Kolonie Salem.

Aber was ist das, Hexen in der neu gegründeten Kolonie? Oder haben die Mädchen nur getanzt? Eine Gemeinschaft schreit “Hexen” und die Angst wird immer größer. Ein Tribunal wird eingerichtet, und die Menschen werden verurteilt. Wendet sich der Planet wirklich gegen die Bewohner von Salem und die Kolonie? Oder sind die Motive einfach Gier, Macht und Liebe? Es scheint, als hätte Inquisitor Dark alle Hände voll zu tun, die Kolonie unter Kontrolle und produktiv zu halten. Gut, dass er und der Administrator des Planeten in diesen Dingen erfahren sind und einer gewissen Abigail und ihren Freunden vertrauen können, um die Verräter zu entlarven.

Vergesst nicht, in die “Great Space Show mit Gary und Stella” einzuschalten!

Aufführungsdaten: 

Donnerstag, 11. Juli, 20:00 Uhr
Freitag, 12. Juli, 20:00 Uhr
Samstag, 13. Juli, 20:00 Uhr
Sonntag, 14. Juli, 18:00 Uhr
Montag, 15. Juli, 20:00 Uhr
Dienstag, 16. Juli, 20:00 Uhr

Wie immer spielen wir auf der Brotfabrik Bühne Bonn-Beuel.
Tickets im Vorverkauf gibt es hier auf Bonnticket.de

STÜCK NAMENLOS

Der Ort: Ein Theatersaal
Die Figuren: A, C, F und T


Sie warten. Warten auf Theater. Ich meine, ich bitte Sie, jedes Theater braucht Theater.
Was aber, wenn man vergebens wartet? Was wenn kein Stück sich auf der Bühne selbst
darbietet?


Während die einen behaupten, dies sei experimentelle Kunst, halten andere dagegen. Die
Problematik: Sie können nicht hinaus ohne die Kunst, falls dies wirklich Kunst ist, zu
zerstören. Was tun also?
“Absurd!”, sagen Sie.
“Ja!”, hallt es zurück.

Man stelle sich vor, man geht in ein Theater und ZACK! Man ist eingeschlossen mit
Verrückten, die natürlich auch noch behaupten, dass sie nicht verrückt sind, die natürlich
noch gar nicht wissen, dass sie womöglich tatsächlich verrückt sind.
Schlimmer als das, sie schreien einem entgegen:

„Willkommen bei Metadrama!

Es stellen sich vor: vier Zuschauer. Und beileibe, man muss schon
einen exquisiten Kunstgeschmack haben, um die Nichtpräsentation
eines Stückes als die großartigste Kunst zu begreifen!”

Hä?, denkt man sich. „Kein Stück?“
Ja, jetzt wird es brenzlig. Und es bedarf geballter geistiger Gewitztheit, um dieses
Verwirrspiel zu dechiffrieren.
Das Problem: Aus dem Theatersaal kann man nun nicht mehr hinaus, denn falls dies
wirklich ein Stück ist, Nichtpräsentation gleich Präsentation heißt, und Zuschauer
Protagonisten mimen, so würde man mit Verlassen des Saales Kunst zerstören.
Unmöglicher Frevel!
Und falls dies kein Stück ist? Ja, dann wäre man natürlich ordentlich angeschmiert…
Es drängt sich auf, ein Abend des engstirnigen Unsinns, voller absurder Abstraktion, voller
philosophischer Obszönität.
Man wird sich selbst fragen müssen: Was passiert hier? Und ist dies überhaupt wichtig zu
wissen?
Zu benennen wäre falsch, denn wer benennt, schränkt ein. Wir tischen also auf:

STÜCK NAMENLOS

5. April, 20:00
6. April, 20:00 
Brotfabrik Bühne Bonn-Beuel – Tickets hier!

For the Sake of the Cobblestone Street that Takes Me to You

Written and Directed by Sepideh Tafazzoli
 
– Winner of the Best Original Script  at the Festival of European Anglophone Theatrical Societies (FEATS)
– Nominated in categories of Best Actress (Muna Zubedi as Azar Vahidi) and Best Stage Management (Jetske Kolaczek and Paula Rahn) 
 
The plot is inspired by the recent social movement in Iran called “Woman, Life, Freedom” and tells the story of a young woman who tries to appeal to the two judicial authorities of Safety and Liberty to save her country from the threat of civil war.

Performance Dates:
Friday, February 28 – 8pm
Saturday, February 29 – 8pm
At Brotfabrik Bühne, Bonn 
 

Around the World in 80 Days

Phileas Fogg bets 20,000 pounds that he can travel around the world in 80 days.

But what is the real wager in the race against time – is it all about the money, fame and honor? Or is it about the sense of adventure, the meaning of friendships, connecting with the peoples of the world – and maybe finding his true inner self?

The BUSC brings Jules Verne‘s classic to the stage as an ensemble dance piece in an alternate universe.

Performance dates:
Thursday, January 25 – 8pm
Saturday, January 27 – 8pm
Sunday, January 28 – 6 pm
Monday, January 29 – 8pm
Tuesday, January 30 – 8pm
Wednesday, January 31 – 8 pm

Shakespeare’s New Groove

Written by Tinka Albracht


Diesen Herbst nimmt euch die Bonn University Shakespeare Company mit auf eine magische Reise durch den Wald von Kuzcotopia. Der Disney-Klassiker „Ein Königreich für ein Lama“ wird als Stationentheater adaptiert und neu interpretiert: Während der Pfadfindergrundausbildung treffen die Kadetten König Kuzco, der auf mysteriöse Art in ein Lama verwandelt wurde; und die Zeit rennt! Er muss schnell zurück zum Palast, bevor ein anderer die Macht an sich reißt. Begleitet uns bei einer magischen Reise voller Humor, Freundschaft und Selbstfindung durch die Grüne Spielstadt.

Aufführungsdaten:
Freitag, 15. September, 19:00
Sonntag, 17. September, 15:00
Montag, 18. September, 19:00
Dienstag, 19. September, 19:00

The Duchess of Malfi

The Duchess of Malfi – freshly widowed heiress of the city’s recently deceased gangster boss – has it all: A loyal best friend, a secret love affair with her accountant, and all financial means needed for a carefree and self-determined future.

But the Duchess’ newfound freedom is not welcomed by the rest of her family: Her brothers, the calm and calculating Cardinal, who handles the daily criminal business, and her unstable twin Ferdinand, the family’s black sheep, start plotting behind her back.


When the shady ex-con Bosola gets involved as well, things begin to get out of hand…

A bloody and bizarre family tragedy about power, love, honor, betrayal, and revenge.
Caution: Might contain werewolves!

Performance dates:
Saturday, July 8 – 8pm
Sunday, July 9 – 6pm
Monday, July 10 – 8pm
Thursday, July 13 – 8pm
Friday, July 14 – 8pm
Saturday, July 15 – 8pm